Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga

Der TC Haydnbräu St. Margarethen ist Tennis-Meister in der Herren Landesliga geworden. Nun folgen die Aufstiegsspiele zur Staatsliga B, dabei geht es am 31.8. und am 14.9. in Hin- und Retourspiel gegen den Wiener Nobelklub TC Schwarzenberg.

Die erste Partie findet am kommenden Samstag ab 11 Uhr auf der Anlage in St. Margarethen statt und der Verein freut sich über jeden Fan, es soll ein Tennisfest werden! Gespielt werden dabei wie in der Meisterschaft 6 Einzeln und 3 Doppeln.

„Die Wiener sind der Favorit“, so der Sportliche Leiter, Michael Erdt, „aber wir werden unser Bestes versuchen, um eine Überraschung zu schaffen.“ Sein Team wird in Bestbesetzung antreten, neben den beiden Legionären Peter Miklusicak und Robert Gasparetz (beide SVK) kämpft Burgenlands größte Nachwuchshoffnung, David Pichler mit den weiteren burgenländischen Cracks Alexander Schuster, Jürgen Jelleschitz und Andi Gschiel um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse Österreichs. Ersatzmann ist Bernd Widhalm.

Foto: Tennis-Landesmeister TC Haydnbräu St. Margarethen
v.l.: Robert Gasparetz, Peter Miklusicak, Jürgen Jelleschitz, Andi Gschiel, Alex Schuster, David Pichler.

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

6. - 10. April 2018

Piet Luis Pinter im Wolfsberg-Finale

Nächster Höhepunkt in einer starken Saison für Piet Luis Pinter. Der Viertelfinalist der Österreichischen Meisterschaften erreichte beim ÖTV-Jugend Circuit in Wolfsberg das Endspiel und warf dabei gleich zwei gesetzte Spieler aus dem Bewerb.

Turniere Kids & Jugend

2. - 8. April 2018

Hans Peter Kaufmann geigt bei den Wikingern auf

Eine tolle Turnierwoche legte Hans Peter Kaufmann beim den WOW AIR OPEN im isländischen Kopavogur hin. Der Südburgenländer erreichte im Einzel ohne Satzverlust das Endspiel und musste sich dort erst seinem Doppelpartner Inaki Montes-De La Torre (ESP)...

Verbands-Info

6. April 2018

„Wir müssen mit der Zeit gehen“

BTV-Präsident Günter Kurz über sein neues Amt als ÖTV-Vizepräsident, notwendige Änderungen und den Tennis-Nachwuchs.