Zum Inhalt springen

Verbands-Info

29th Perin Memorial

David Pichler und Karoline Kurz übersiedelten in der Vorwoche von der Halle im slowakischen Thyrnau nach Kroatien auf ihren Lieblingsbelag, den Sand. Beide standen beim Kategorie I-Turnier in Umag im Hauptbewerb und schafften dabei auch den Sprung in die zweite Runde.

David Pichler bezwang in Runde eins den Montenegriner Igor Saveljic nach hartem Kampf mit 7:5 und 6:3. In Runde zwei traf er auf seinen Doppelpartner Domagoj Biljesko. Der Kroate behielt in einem engen Match die Oberhand und setzte sich mit 7:5 und 6:4 durch.
Karoline Kurz traf in der ersten Runde auf die Qualifikantin Jovana Kenic. Im ersten Satz lief es ab dem Stand von 2:2 wie am Schnürchen. Kurz spielte druckvoll und gewann diesen mit 6:2. Im zweiten Satz agierte Kurz zu zögerlich, was die Serbin zu einem 2:6 nutzte. Somit musste der dritte die Entscheidung bringen. Die Oberpullendorferin besann sich ihrer Stärken, machte von der Grundlinie enormen Druck und zog mit 6:1 in die nächste Runde ein. Dort sollte es nicht nach Plan laufen. Die Kroatin Jana Fett war an diesem Tag einfach zu stark und siegte mit 6:2 und 6:1. Im Doppel, an der Seite der Vorarlbergerin Julia Grabher, erreichte Kurz nach zwei Siegen das Viertelfinale, scheiterte dann allerdings an den Italienerinnen Georgia Brescia und Giulia Pairone.

Detailergebnisse:
www.itftennis.com/juniors/tournaments/tournament/info.aspx

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

20. Juni 2018

ÖMS 2018: Burgenländer-Tag brachte zwei Siege

Was der THIEMStag bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle ist, ist der Dienstag bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf. Denn der erste Tag des Hauptbewerbs war der Burgenländer-Tag. Nach der Reihe marschierten David...

Allgemeine Klasse Turniere

19. Juni 2018

ÖMS 2018: BTV-Kleeblatt im Einsatz

Heute, Dienstag, startet der Hauptbewerb der Österreichischen Meisterschaften in Oberpullendorf. Mit Karoline Kurz, Rudolf Kurz, David Pichler und Tobias Pürrer sind gleich vier Burgenländer im Einsatz. Michael Frank scheiterte im Quali-Finale an...

Allgemeine Klasse Turniere

18. Juni 2018

ÖMS 2018: Michael Frank im Quali-Endspiel

Als einziger von sieben rot-goldenen Startern überstand Michael Frank in Oberpullendorf die ersten beiden Qualifikationsrunden. Heute, Montag, um 16 Uhr geht es für den Eisenstädter um den Einzug in den Hauptbewerb.